Reikipraxis Nordland-Wellness
 Reikipraxis Nordland-Wellness

Gesundheitstipps

Ich unterstütze Ihre Bemühungen um Ihre Gesundheit mit aktuellen Tipps und Hinweisen. Nutzen Sie mein Fachwissen:

 

  • Gicht: Pflanzliches Quercetin hilft
  • Bluthochdruck: Das Coenzym Q10 tut Gutes
  • Wermut-Frühjahrskur
  • Kochsalz - neue Erkenntnisse

GICHT ?

Wie der Naturfarbstoff Quercetin die Harnsäurekristalle zertrümmert.

 

Harnsäure - ein Abbauprodukt der Purine - kann von vielen Menschen nicht richtig über die Nieren ausgeschieden werden. Vielfach ist das leider erblich bedingt. So lagern sich diese Kristalle an Gelenken, vornehmlich kleinen oder vorgeschädigten Gelenken, ab. So kommt es über kurz oder lang zu äußerst schmerzhaften Gelenkentzündungen, den Gichtanfällen. Sehr gern findet diese Entzündung am Großzehgelenk statt, auch das Kniegelenk zählt zu den häufig betroffenen Bereichen.

Forscher eine Universität in England (Leeds) belegten jetzt, dass das zu den "sekundären Pflanzenstoffen" gehörende Polphenol "Quercetin" bei der Senkung der Harnsäurekristalle im Blut eine ausschlaggebende Rolle spielt. Betroffene Patienten bekamen eine Tagesdosis von 500mg Quercetin und erreichten in vier Wochen eine Senkung ihrer Harnsäurewerte im Blut um im Durchschnitt 27 µmol/l. Die Kontrollgruppe ohne Quercetin erreichte keinerlei Änderung. Wenn Sie Quercetin nehmen, werden Sie eine Gelbfärbung des Urins festellen - eine bedeutungslose Eigenschaft des Naturfarbstoffs Quercetin.

Bluthochdruck

 

Eine Volkskrankheit! Sie verursacht zahlreiche Folgeschäden. Da die Wände der Gefäße im durch den hohen Druck belasteten Zustand Botenstoffe aussondern, die entzündungsfördernd wirken, müssen diese Stoffe reduziert werden. Forschungen im Iran (Universität Yazd) stellten fest: das Coenzym Q10 stoppt die Ausschüttung der schädlichen Stoffe. Sie erreichen damit keine Senkung der Druckwerte, beeinflussen allerdings nehative Folgen für die Gefäße nachhaltig. 12 Wochen nach Beginn einer Verabreichung von Q 10 (100mg tägl.) redzierte sich Interleukin 6 um 30% ! Sogar um 26% ging der wichtige Blutwert CRP (der Entzündungsmarker) zurück.

Wermut-Frühjahrskur

Der Maitrunk als Jungbrunnen

Damit wir unbelastet und frisch in die warme Jahreszeit starten können, empfiehlt Hildegard von Bingen, den Körper zu reinigen und zu entschlacken.
Hildegard legt hier besonderen Wert auf gut funktionierende Nieren, die sie als „Altersorgane“ ansieht. Umso wertvoller ist der Maitrunk mit seinen wohltuenden Eigenschaften auch für die Nieren. Der Wermut ist nach Hildegard also ein wahrer Jungbrunnen, direkt aus unserer heimischen Natur. Hildegard von Bingen zählt in ihren Schriften eine Reihe von wohltuenden Wirkungen auf, die sich mit dieser Maitrunk-Kur erreichen lassen:

»Dieser Wermuttrunk

• stärkt die Nieren
• bereitet Frohsinn und
• macht deine Augen klar,
• stärkt das Herz, und lässt nicht zu, dass deine
• Lunge schwach wird,
• erwärmt den Magen,
• reinigt die Eingeweide, und
• bereitet eine gute Verdauung.«
 

 

»Trinke den Wermuttrunk von Mai bis Oktober jeden dritten Tag nüchtern.«

»Der Wermut ist sehr warm und sehr kräftig und ist der wichtigste Meister gegen alle Erschöpfung.«
(Hildegard von Bingen 1098-1179)
 

 

Hildegard beschreibt die Maitrunk-Kur also als ein wahres Universalmittel. Zudem schmeckt der Maitrunk ausgezeichnet, denn er wird aus besten Bio-Zutaten hergestellt: 

- aus biologischem Frühlingswermutsaft
- aus gutem biologischem Wein aus Österreich
- und bestem Bio-Honig

Auf einem Hildegardhof werden die Kräuterfelder noch traditionell gepflegt und die frischen Bio-Wermutpflanzen zum richtigen Zeitpunkt als Erstschnitt geerntet. 

 

Gesundheit & Lebensfreude

Nützen auch Sie diesen kurmäßigen „Wermut-Impuls“ er bringt die Darmflora immer wieder ins natürliche Gleichgewicht zurück, die Eiweißverdauung funktioniert im Körper zunehmend besser, wodurch auch Allergieneigungen und Unverträglichkeitsreaktionen zurückgehen.
Was gibt es Schöneres, als sich gesund und frei fühlen zu dürfen?
Ein wichtiger Schritt zu einer natürlichen Lebensweise ist damit schon getan, dank Hildegard und ihren immer wieder so hilfreichen Empfehlungen.
 

Neue Studien belegen - Sie brauchen täglich mehr Kochsalz als allgemein empfohlen.

 

Natrium gehört zu den wichtigsten Mineralien, die der menschliche Körper braucht. Es wirkt insbesondere bei der Herzrhythmusregulation! Aber auch bei der Verdauung (Nährstoffaufnahme im Darmtrakt), Enzymaktivierung, Gleichgewicht halten beim Basen-Säuren-Verhältnis, Leitung im Nervensystem und als Wasserhaushaltsregulativ sind entprechende Mindestmengen von Natrium im Körper erforderlich. Der Mindestwert im Blut beträgt  135 mmol/l Blut! Dieser Wert bedeutet, dass nicht weniger als 10 - 12g Kochsalz pro Tag zugeführt werden müssen. Das belegt eine Studie der Uni McMaster/Kanada an über 133.000 Testpersonen. Eine Risikoerhöhung für Bluthochdruckpatienten (Herzinfarkte/Schlaganfälle) ergab sich erst ab mehr als 15g Kochsalz täglich (Steigerung um 23%).

Hier finden Sie mich

Reiki Gesundheitspraxis Nordland-Wellness Hans-Werner Rudat
Schulstr. 10
21776 Wanna

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 4757 811174

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hans-Werner Rudat